Kontakt

Die Experten für abwasserfreie Produktion

… Nolwenn Troadec ist Projektleiterin bei der H2O GmbH. Sie kümmert sich darum, dass unsere Kunden die Abwasserlösung bekommen, die sie brauchen. Und als Französin ist sie auch Vermittlerin zwischen französischen Kunden und deutschen Kollegen. Welche Herausforderung es hier gibt, erzählt sie im Interview.

 

Nolwenn, ich schreibe gerade einen Artikel über unseren Kunden Rabas Protec – die haben dich und die professionelle Abwicklung in den höchsten Tönen gelobt. War das ein besonders einfaches Projekt?

Jedes Projekt hat seine Besonderheiten, deswegen ist die Projektabwicklung bei der H2O so interessant. Bei Rabas Protec sollte eine bestehende Maschine ersetzt werden und die Zeit für die Umstellung war sehr knapp. Deshalb war eine gute und professionelle Planung nötig. Aber durch die tolle Zusammenarbeit mit Engineering, Vertrieb, Service und dem Kunden haben wir schnell eine passende Lösung gefunden.

 

Durch unser Modular System haben wir 3,5 Millionen Varianten, die man zu einer individuellen Abwasserlösung zusammenstellen kann. Wie wählst du da die Richtige für unsere Kunden aus? 

In den meisten Fällen wird im Vorfeld eine Abwasserprobe beim Kunden genommen, so dass unser Anwendungszentrum eine umfangreiche Analyse durchführen kann. Diese ist wichtig, weil sie uns die nötigen Informationen für die passende Anlagenplanung gibt: welcher Reiniger, Entschäumer wir einsetzen sollten, aber auch welche Optionen empfohlen werden. Gab es Schaum? Dann sollte eine Stadtwasserneubefüllung vorgesehen werden. Wird das Destillat leicht sauer? Dann wird die Destcontrol-Technologie das Problem beseitigen.

Bei neuen Produktionslinien, bei denen noch kein Abwasser vorhanden ist, nutzen wir unsere Erfahrung in ähnlichen Feldern, um die passende Lösung zu finden.
 

Bei deinen Projekten betreust du hauptsächlich französische Kunden, das ist deine Muttersprache. Was sind die auffälligsten Kulturunterschiede zwischen Franzosen und Deutschen? 

Als Projektleiter von ausländischen Projekten in einer deutschen Firma stehen wir zwischen den Kulturen. Wir bauen die Brücke, um das Beste von beiden Seiten zu bekommen. Wo Deutsche sehr strukturiert arbeiten, sind Franzosen flexibler. Das kann eine Herausforderung sein, aber auch eine Chance. Ein stabiles Vertrauensverhältnis ist immer eine Grundvoraussetzung für die gute Zusammenarbeit zwischen Deutschen und Franzosen.

 

Welche Herausforderungen ergeben sich daraus in deiner täglichen Arbeit?

Als Projektleiter ist die Kommunikation sehr wichtig; da wir mit verschiedenen Abteilungen und Ansprechpartner zu tun haben. Außerdem legen unsere Kunden viel Wert darauf, dass die H2O ihre Probleme ernst nimmt und ihnen zuhört. Wenn wir uns sicher sind, dass wir die Kundenerwartungen richtig verstanden haben, werden sie intern umgesetzt. Wir suchen gemeinsam mit allen betroffenen Abteilungen nach der besten Lösung.

Da die Kommunikation so wichtig ist, ist es ein Vorteil, wenn man mehrere Sprachen kann. Ich war so stolz, als mir ein französischer Kunde einmal gesagt hat, dass ich gut französisch sprechen könne für eine deutsche Frau.

Gut informiert und trotzdem noch Fragen?

Unsere Experten haben die Antwort.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Anfragen

Sie haben Fragen zu unseren VACUDEST Systemen?

Sprechen Sie uns an!

 

Ihr Ansprechpartner:

Thomas Dotterweich
 Senior Projektingenieur Vertrieb

+49 7627 9239-306
thomasm.dotterweich@h2o-de.com

Service

Sie benötigen Betriebsmittel, Ersatzteile oder einen Wartungstermin?

Wir helfen ihnen gerne weiter!

 

Ihr Ansprechpartner:

Carles Fité
 Technischer Kundenberater

+49 7627 9239-888
carles.fite@h2o-de.com

Karriere

Sie möchten Teil unseres Teams werden und die abwasserfreie Zukunft mit uns gestalten?

Wir sagen ihnen wie!

 

Ihr Ansprechpartner:

Bettina Böhringer
Personalreferentin

+49 7627 9239-201
career@h2o-de.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.