Kontakt

Die Experten für abwasserfreie Produktion

Bei der Galvanisierung der Werkstücke fallen neben den hochbelasteten Aktivbädern auch erhebliche Mengen an Spülwasser an. Beide sicher aufzubereiten, um die wertvolle Ressource Wasser in höchster Qualität einer Kreislaufführung zur Verfügung zu stellen, ist hierbei unser Anspruch.

Kein Galvanikbetrieb kümmert sich gerne um das Thema „Abwasser“. Doch was passiert, wenn ein Behördenvertreter unangekündigt eine Abwasserprobe nimmt und darin eine deutliche Überschreitung des Nickel-Grenzwertes feststellt? Ein Horrorszenario, das viel Ärger, Arbeit und auch Geld kostet.

Die Lösung: Ein VACUDEST Vakuumdestillationssystem, das vor allem durch höchste Betriebssicherheit punktet. Dank des physikalischen Verdampfungsprozesses werden Schwermetalle und Komplexbildner zuverlässig aus dem Galvanikabwasser abgeschieden. Und das sogar ohne Einsatz teurer Chemikalien. Damit hält unsere Technologie auch strengste Einleitgrenzwerte sicher ein. Und Sie können sich auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist: Ihre Oberflächen- und Galvanotechnik.

Nachhaltige Abwasseraufbereitung: Destillat in höchster Qualität, um die Ressource Wasser zu schonen

Die einzuhaltenden Grenzwerte insbesondere im Hinblick auf Schwermetalle werden zunehmend strenger und die Anforderungen an produzierende Betriebe steigen. Mit unseren VACUDEST Vakuumverdampfern als Kerntechnologie ist es uns möglich Komplettlösungen, die speziell auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt sind, anzubieten.

Wo traditionelle chemisch-physikalische Aufbereitungsverfahren oftmals an ihre Grenzen stoßen, bietet die Verdampfertechnologie von H2O eine äußerst attraktive Alternative. Schwermetalle wie Zink, Nickel oder Cadmium dessen Grenzwerte aufgrund ihrer stabilen Komplexe oftmals nur schwer eingehalten werden können, werden in unserer VACUDEST auf Grundlage ihrer Siedepunkts-Unterschiede vollständig abtrennt. Hierdurch ist gewährleistet, dass selbst bei einer leicht schwankenden Zusammensetzung die Einleitgrenzwerte sicher eingehalten werden können, ohne die Notwendigkeit teure Chemikalien einsetzen zu müssen. Die potentielle gemeinsame Aufbereitung von alkalischen und sauren Spülwässern, sowie Aktivbädern welche kontinuierlich zu dosiert werden können, ermöglicht zudem eine weitere Reduktion der Betriebskosten für eine notwendige pH-Wert Anpassung.

Bei der Konzeption des jeweiligen Abwasseraufbereitungssystems setzt H2O auf seine langjährige Erfahrung und fachkundigen Experten der Anwendungstechnik. Diese können basierend auf eigenen Abwasseranalysen und Versuchen das optimale System zusammenstellen, sowie bei der Optimierung von Kundenprozessen tätig werden. In der Folge ist es oftmals nicht mehr die Einleitung in das Kanalsystem, sondern die Wiederverwendung des zurückgewonnenen Wassers im Produktionsprozess, die im Fokus steht.

Entsprechend der Vielzahl der möglichen galvanischen Prozesse ist die Bandbreite an verschiedenen Prozesswässern ebenso groß. Daher ist nachfolgend lediglich eine kleine Auswahl von Anwendungen denen sich H2O annimmt genannt.

Mögliche Abwasserarten:

  • Zn-, Ni- Spülwässer (Sulfamat, Wattscher Elektrolyt)
  • Eloxieren
  • Silber, und Kupferspülwässer
  • Chrom-(VI) und Cyanid Entgiftung
  • Edelstahlbeizen
  • und viele mehr

So könnte Ihre Lösung aussehen

Mit unseren Komplettlösungen – hier im Beispiel für bis zu 4.500 m³ im Jahr - sind Sie in Ihrer Produktion bestens aufgestellt. Unsere Experten erarbeiten mit großer Sorgfalt ein individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes VACUDEST System. Dieses umfasst unter anderem die auf Ihre lokalen Gegebenheiten angepassten Behälter. Das darin gesammelte, verbrauchte Spülwasser wird je nach Zusammensetzung in einem Zwischenschritt vorbehandelt. Beispielsweise kann der pH-Wert mit einer Neutralisationseinrichtung auf den für Ihre spezifische Anwendung optimalen Wert eingestellt werden. Um zu gewährleisten, dass auch der pH-Wert des gereinigten Destillats konstant eine gute Qualität aufweist, verfügt die Destillationsanlage unter anderem über das Modul Destcontrol.

Die Reinigung des Wärmetauschers mittels unserer Activepowerclean Technologie, gewährleistet eine saubere Wärmetauscheroberfläche während der Destillation. Dies senkt den Energieverbrauch und vermindert den Ressourceneinsatz bei der chemischen Reinigung.

Das Kernstück des Systems ist der Vakuumverdampfer VACUDEST. Hier wird das Wasser unter energieeffizientesten Bedingungen aufbereitet. Je nach Konzentration korrosiv wirkender Salze, wie z.B. Chlorid-Verbindungen, kann der Verdampfer in verschiedenen Materialstufen ausgeführt sein.
Um in Ihrem Prozess eine vollständige Abwasserfreiheit zu erzielen, empfehlen wir Ihnen bei genügender Abwassermenge unseren VACUDEST ZLD. Die nachgeschaltete Verdampfungsstufe ermöglicht es Ihnen, den Restwassergehalt im Verdampfungsrückstand noch einmal maßgeblich zu senken. Dadurch senken Sie Ihre Entsorgungskosten und gewinnen im Idealfall wichtige Sekundärrohstoffe zurück.

Mit der Destillatendkontrolle sowie der Möglichkeit zu verschiedenen Nachbehandlungen, wie z.B. Ionenaustauscher, ist das perfekte Ergebnis konstant gewährleistet. Verdampfungsverluste werden durch eine Frischewasseraufbereitung mittels Umkehrosmoseanlage mit Enthärtung ausgeglichen.

Machen Sie sich keine Sorgen mehr über Ihr Prozesswasser – konzentrieren Sie sich auf das, was wirklich zählt!

 

Auch bei unserem Kunden Zinkpower ist die VACUDEST erfolgreich im Einsatz. Wie die nachhaltige Kreislaufführung in der Praxis funktioniert, lesen Sie hier.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Gut informiert und trotzdem noch Fragen?

Unsere Experten haben die Antwort.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Anfragen

Sie haben Fragen zu unseren VACUDEST Systemen?

Sprechen Sie uns an!

 

Ihr Ansprechpartner:

Thomas Dotterweich
 Senior Projektingenieur Vertrieb

+49 7627 9239-306
thomasm.dotterweich@h2o-de.com

Service

Sie benötigen Betriebsmittel, Ersatzteile oder einen Wartungstermin?

Wir helfen ihnen gerne weiter!

 

Ihr Ansprechpartner:

Carles Fité
 Technischer Kundenberater

+49 7627 9239-888
carles.fite@h2o-de.com

Karriere

Sie möchten Teil unseres Teams werden und die abwasserfreie Zukunft mit uns gestalten?

Wir sagen ihnen wie!

 

Ihr Ansprechpartner:

Bettina Böhringer
Personalreferentin

+49 7627 9239-201
career@h2o-de.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.