Kontakt

Die Experten für abwasserfreie Produktion

Bei der Wartung von Triebwerken fällt in zahlreichen Prozessen industrielles Abwasser an, das mit der VACUDEST-Technologie wirtschaftlich aufbereitet werden kann.

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt in der Luftfahrtindustrie wegen des steigenden Umweltbewusstseins und der kontinuierlich strenger werdenden Grenzwerte zunehmend an Bedeutung. Auch an die Instandhaltungsdienstleister aus der MRO-Industrie (Maintenance Repair Operations), die ein Flugzeug über den gesamten Lebenszyklus begleiten, werden neue Anforderungen gestellt.

Bei Komponentenreinigung, galvanischen Beschichtungsprozessen und Rissprüfung sowie der mechanischen Fertigung fallen unterschiedlichste Prozesswässer an, die aufwendig aufbereitet oder teuer entsorgt werden müssen. Das VACUDEST Vakuumdestillationssystem kann sowohl die einzelnen Ströme als auch Mischungen dieser verschiedenen Prozesswässer effizient aufbereiten. Das Destillat kann in sehr vielen Anwendungsbeispielen wiederverwendet werden, wodurch die Umweltbelastung deutlich reduziert wird. Durch die drastische Reduzierung der zu entsorgenden Abwassermenge ergibt sich ein entsprechend hohes Einsparpotential.

Den kleinsten Rissen auf der Spur – Abwasseraufbereitung in der Rissprüfung

Durch starke Beanspruchung, Materialermüdung oder Materialfehler können winzige Risse in Kunststoff- und Metallteilen entstehen. Diese sind so klein, dass sie mit bloßem Auge nicht erkennbar sind. Trotzdem können sie – wie zum Beispiel bei den Tragflächen eines Passagierflugzeugs – sicherheitsrelevant sein. Aus diesem Grund werden diese Teile regelmäßig auf Mikrorisse geprüft.

Eine Methode einer solchen Rissprüfung ist zum Beispiel das Farbeindringverfahren. Hierbei wird das zu kontrollierende Teil zuerst gründlich gereinigt. Mittels aufgetragener Spezialfarbe und passendem Entwickler werden kleinste Risse auf der Oberfläche sichtbar. Defekte Teile können so einfach erkannt und ausgetauscht werden. Ergab die Rissprüfung keine Beanstandungen, werden die Prüfmittel abgewaschen und für den weiteren Betrieb freigegeben.

Aufgrund der chemischen Verschmutzung darf das anfallende Abwasser selbstverständlich nicht in die öffentliche Kanalisation eingeleitet werden.

Eine wirtschaftliche Alternative zur Entsorgung durch einen Spezialbetrieb bietet das VACUDEST Vakuumdestillationssystem. Mit dieser hausinternen Abwasseraufbereitung wird Ihr Rissprüfverfahren abwasserfrei und Sie sparen bis zu 98 Prozent Entsorgungskosten!

Ein Vorteil bei dieser Lösung ist der schnelle Return-on-Investment: Denn dank der niedrigen Betriebskosten der VACUDEST und einem ausgeklügelten Energierecycling rechnet sich die Investition in das Vakuumdestillationssystem meist schon nach deutlich unter 2 Jahren.

Mögliche Abwasserarten:

  • Rissprüfwasser
  • Verbrauchte Kühlschmierstoffe
  • Ölhaltige Abwässer aus Wasch- und Reinigungsprozessen
  • Schwermetall- und salzhaltiges Prozesswasser aus Galvanik und Härterei
  • und viele mehr

So könnte Ihre Lösung aussehen



Die Abwasseraufbereitung in der Luftfahrtindustrie kann sehr komplex sein. Je nach Anwendung und Abwasserart können verschiedene Komponenten notwendig sein, um die bestmögliche Aufbereitung zu erzielen.

Dies beginnt bereits vor der eigentlichen Destillation in unseren VACUDEST Vakuumverdampfern. Das in den Behältern gesammelte Prozesswasser wird mittels einer Neutralisationsanlage vorbehandelt, sodass es bereits unter optimalen Bedingungen in den Verdampfer gelangen kann. Zusätzliche Vorbehandlungsschritte, wie beispielsweise durch einen Ölskimmer, einen Dreiphasenseparator oder einen Bandfilter sind je nach Abwasserstrom ebenfalls denkbar.

Innerhalb des VACUDEST Vakuumverdampfers unterstützen unsere innovativen Technologien wie Clearcat, Purecat, Destcontrol und Activepowerclean bei der optimalen Aufbereitung und sichern Ihnen hohe Qualität und Prozesssicherheit zu.

Eine Nachbehandlung durch Aktivkohle, Ionenaustauscher, UV-Behandlung sowie durch einen Destillatkühler sorgen gegebenenfalls dafür, dass ein konstant gutes Destillatergebnis problemlos wiederverwendet oder in den Kanal eingeleitet werden kann.

Zur Veranschaulichung haben wir hier eine sehr umfangreiche Lösung der Baugröße L für bis zu 6.000 m3 Abwasser pro Jahr dargestellt, die alle möglichen Eventualitäten abdeckt. Nicht immer sind aber auch all diese Module notwendig.

Zu Ihren individuellen Gegebenheiten beraten unsere Experten Sie gerne.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Nachhaltige Kreislaufführung der Spülwässer
  • Beratung & Abwasseranalyse durch das H2O-Anwendungszentrum
  • Individuelle Lösung für Ihren Prozess
  • Schlüsselfertiges & platzsparendes Komplettsystem
  • Geringe Betriebskosten dank höchster Energieeffizienz
  • Geringer Bedienaufwand dank vollautomatischem Betrieb
  • Nutzerfreundliche Vacutouch Maschinensteuerung (Bereit für Industrie 4.0)
  • Sichere Einhaltung von internen und externen Grenzwerten

Gut informiert und trotzdem noch Fragen?

Unsere Experten haben die Antwort.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Anfragen

Sie haben Fragen zu unseren VACUDEST Systemen?

Sprechen Sie uns an!

 

Ihr Ansprechpartner:

Thomas Dotterweich
 Senior Projektingenieur Vertrieb

+49 7627 9239-306
thomasm.dotterweich@h2o-de.com

Service

Sie benötigen Betriebsmittel, Ersatzteile oder einen Wartungstermin?

Wir helfen ihnen gerne weiter!

 

Ihr Ansprechpartner:

Carles Fité
 Technischer Kundenberater

+49 7627 9239-888
carles.fite@h2o-de.com

Karriere

Sie möchten Teil unseres Teams werden und die abwasserfreie Zukunft mit uns gestalten?

Wir sagen ihnen wie!

 

Ihr Ansprechpartner:

Bettina Böhringer
Personalreferentin

+49 7627 9239-201
career@h2o-de.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.