Kontakt

Die Experten für abwasserfreie Produktion

Die Firma Montblanc aus Hamburg ist als Hersteller handgefertigter, edler Schreibgeräte bekannt. Das wohl bekannteste Produkt von Montblanc ist das klassische Meisterstück, ein Füllfederhalter, den in der Kappe der weiße Stern als stilisierter Gipfel des Mont Blanc ziert. Die Montblanc Schreibgeräte zeichnen sich alle durch hochwertige Materialien aus. Viele Einzelteile an den Schreibgeräten, wie Schreibfeder, Ringe und Clips sind daher aus Edelmetall gefertigt oder mit Edelmetallen beschichtet. Zum Einsatz kommen unter anderem Gold, Silber, Platin und  Palladium. Diese werden in einem Galvanikprozess auf die Bauteile gebracht. Dabei entsteht ein edelmetallhaltiges Abwasser, das nicht unbehandelt in die Kanalisation eingeleitet werden darf.

Energiebedarf und Entsorgungskosten drastisch reduziert

Bisher wurde das Abwasser atmosphärisch verdampft, um das Volumen zu reduzieren, bevor es von einem Entsorgungsfachbetrieb abgeholt wurde. Da diese Methode der Verdampfung einen sehr hohen Energieverbrauch mit sich bringt und zudem auch nach der Verdampfung noch relativ hohe Rückstandsmengen übrig bleiben, hat man entschieden, sich nach anderen, moderneren Technologien umzuschauen. Ziel war es zum einen die Behandlungskosten zu reduzieren und zum anderen das Restvolumen zu minimieren, um Entsorgungskosten für die Rückstände zu sparen.

Die Vakuumdestillation von H2O konnte schnell durch ihre ausgereifte Technologie und vor allem durch den geringen Energieverbrauch überzeugen. Denn das System verdampft das Abwasser unter Vakuum und mit einer cleveren Energierückführung. Die Energie des Dampfes wird genutzt, um das einströmende Abwasser zu erhitzen. Dieses verdampft dann ohne externe Heizenergie. Das spart im Vergleich zur atmosphärischen Verdampfung 95 % Energie.  „Wir konnten deutliche Einsparungen verzeichnen. Früher waren es noch 60 m³ im Jahr welche wir teuer entsorgen müssen, heute nur noch 4 m³. Das ist eine enorme Einsparung, welche die Investition schnell bezahlt macht.“, so Thomas Langer, Leiter der Galvanik.

 

Das Verdampfen unter Vakuum spart dank des cleveren Energierecyclings 95 Prozent Energie und damit auch 95 % der Energiekosten.

Prozessentwicklung im Labormaßstab

Um die Prozessparameter zu bestimmen, wurden im Anwendungszentrum für abwasserfreie Produktion der H2O zunächst an Hand einer Abwasserprobe Versuche durchgeführt. Hierbei konnte bereits ermittelt werden, welche Rückstandsmengen zu erwarten sind und welche Destillatqualität erreicht werden kann. Der Anteil der Rückstandsmenge ist ausschlaggebend für die später anfallenden Entsorgungskosten. Hierbei ist es wichtig, dass eine möglichst hohe Aufkonzentration im Verdampfer erreicht werden kann, um die Entsorgungsvolumen gering zu halten. Die Ergebnisse ergaben eine Rückstandsmenge von nur 5% des Gesamtvolumens.

Hinsichtlich der Destillatqualität war es wichtig die lokalen Einleitgrenzwerte zu erreichen, da man das Destillat nach der Aufbereitung einleiten wollte.

Alle Anforderungen an Wirtschaftlichkeit und Qualität konnten erfüllt werden und somit entschied sich Montblanc für ein VACUDEST Vakuumdestillationssystem.

Betriebserfahrungen übertreffen die Erwartungen. Zuverlässigkeit schafft Prozesssicherheit.

Durch die moderne Vacutouch Maschinensteuerung erfolgt der Betrieb der Vakuumdestillationsanlage vollautomatisch. Der Betreuungsaufwand ist auf wenige Kontrollfunktionen des Anlagenbedieners minimiert. Durch den hohen Automatisierungsgrad werden manuelle Eingriffe und Anpassungen vermieden und dadurch die Prozesssicherheit erhöht. Zudem ist der vollautomatische Prozess eine erhebliche Arbeitserleichterung.

Herr Thomas Langer, Leiter der Galvanik, ist mit seiner Entscheidung sehr zufrieden. „Die Vakuumdestillationsanlage ist eine große Arbeitserleichterung, da sie vollautomatisch läuft. Davor hatten wir einen erheblichen manuellen Aufwand wegen immer wieder notwendiger Anpassungen an das Prozesswasser.“

 

Vakuumdestillationsanlage in der Galvanik der Firma Montblanc bereitet edelmetallhaltige Spülwässer auf und
reduziert Energie- und Entsorgungskosten.

 

Autor:

André Turkowski

Gebietsverkaufsleiter H2O GmbH

 

Gut informiert und trotzdem noch Fragen?

Unsere Experten haben die Antwort.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Anfragen

Sie haben Fragen zu unseren VACUDEST Systemen?

Sprechen Sie uns an!

 

Ihr Ansprechpartner:

Thomas Dotterweich
 Senior Projektingenieur Vertrieb

+49 7627 9239-306
thomasm.dotterweich@h2o-de.com

Service

Sie benötigen Betriebsmittel, Ersatzteile oder einen Wartungstermin?

Wir helfen ihnen gerne weiter!

 

Ihr Ansprechpartner:

Carles Fité
 Technischer Kundenberater

+49 7627 9239-888
carles.fite@h2o-de.com

Karriere

Sie möchten Teil unseres Teams werden und die abwasserfreie Zukunft mit uns gestalten?

Wir sagen ihnen wie!

 

Ihr Ansprechpartner:

Bettina Böhringer
Personalreferentin

+49 7627 9239-201
career@h2o-de.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.