Kontakt

Die Experten für abwasserfreie Produktion

… Stefan Faller ist Entwicklungsingenieur bei der H2O GmbH. Sein Baby ist der ZLD Nachkonzentrator. Diese neue Technologie verringert die Konzentratmenge aus der VACUDEST auf einen Restwassergehalt von bis zu 20 % und vermindert damit auch die Entsorgungskosten enorm. Was sein Fahrrad mit der erfolgreichen Umsetzung dieses Projekts zu tun hat, erfahrt ihr hier im Interview.

 

Planen, Bauen und gute Ideen in die Wirklichkeit umsetzen – beschreibt das deinen Job bei uns als Entwicklungsingenieur?

Ja, so kann man das sagen. Wir haben bei H2O ja regelmäßig ein Innovationsmeeting. Hier sammeln wir Ideen. Und die richtig Guten prüfe ich dann auf ihre Umsetzbarkeit. Ich recherchiere Preise und finde heraus, welche Herausforderungen es beim Bau geben könnte.

 

Was prägte dich in deinem Leben mehr: deine Ideen oder das Bauen?

Beides. Vielleicht ein bisschen mehr das Bauen.

 

Hast du als Kind auch Legostädte gebaut? Immer nach Anleitung oder frei nach Schnauze?

JA! (lacht) Ich liebe Lego! Mein ganzes Zimmer war voll davon! Ich habe sogar schon versucht Schopfheim nachzubauen, das war so die größte Stadt in meiner Nähe, die ich als Kind gut kannte. Mit Bahn, Supermarkt, Tankstelle, Brücken und Tunnel – da war alles dabei. Einen Plan brauchte ich dafür nie.

 

Und welche tollen Ideen hattest du?

Ich hatte mal die gute Idee, mir ein eigenes Baumhaus zu bauen. Da war ich 6 oder 7.

 

Und hat es geklappt?

Nein, ganz und gar nicht. (lacht) Ich war einfach zu jung und der Baum viel zu klein dafür.

 

Was war deine bisher beste Idee hier bei H2O?

Ich würde sagen, mein Auto stehen zu lassen und mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Auf dem Fahrrad kamen mir immer die besten Ideen zum ZLD.

 

Zum Beispiel?

Kürzlich sollte ich ein Berechnungstool umsetzen, das anzeigt, ob der ZLD für den Kunden sinnvoll ist oder nicht. Dort werden verschiedene Parameter der VACUDEST, des ZLDs und aus der Laboranalyse unserer Anwendungstechnik eingegeben. Auf dem Rad hatte ich hierzu plötzlich richtig viele gute Einfälle, wie ich das im Detail umsetzen und visualisieren kann.

 

Der ZLD war dein Baby, oder?

Ja. Ich habe im Rahmen meines Maschinenbaustudiums meine Bachelorarbeit über den ZLD geschrieben. Ich beschäftigte mich mit der Frage, wie man den Dampf der VACUDEST noch besser nutzen kann, um den Rückstand weiter zu vermindern. Die Arbeit war ein voller Erfolg. Nach Abschluss meines Studiums kam dann mein Chef zu mir und sagte: „Fang bei uns an, dann bauen wir ihn!“ So war ich bei diesem Projekt von der Idee bis zur Umsetzung dabei. Dieser kreative Prozess machte echt Spaß! Gerade haben wir den Prototypen fertig gebaut, er läuft prima, unser Kunde ist super zufrieden damit – jetzt geht es in die Serienproduktion.

 

Was kommt als nächstes? Hast du schon ein neues Projekt?

Noch bin ich mit der Serie des ZLD beschäftigt. Aber ich kann mir vorstellen, dass das Thema Industrie 4.0 weiter gehen wird. Automatisiertes Reporting. Da ist viel Musik drin.

 

Nun noch etwas privates zum Schluss:

Welches war das schönste Kompliment, das Dir jemand einmal gemacht hat?

Dass ich eine sympathische Ausstrahlung habe.

 

Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen?

Für meine Freundin und meine Familie. Und die Katzen meiner Mama, die gerade bei mir in Pflege sind.

 

Wenn Du drei Wünsche frei hättest: Welche wären es?

Der erste Wunsch ist: Einen Wunsch mehr! (lacht) Nein… also…

  • Ich würde mir ein angenehmes Klima wünschen. Und damit auch ein Stopp des Klimawandels.
  • Ein eigenes Haus. Vielleicht ein Blockhaus am See.
  • Eine glückliche Familie.

Gut informiert und trotzdem noch Fragen?

Unsere Experten haben die Antwort.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Anfragen

Sie haben Fragen zu unseren VACUDEST Systemen?

Sprechen Sie uns an!

 

Ihr Ansprechpartner:

Thomas Dotterweich
 Senior Projektingenieur Vertrieb

+49 7627 9239-306
thomasm.dotterweich@h2o-de.com

Service

Sie benötigen Betriebsmittel, Ersatzteile oder einen Wartungstermin?

Wir helfen ihnen gerne weiter!

 

Ihr Ansprechpartner:

Carles Fité
 Technischer Kundenberater

+49 7627 9239-888
carles.fite@h2o-de.com

Karriere

Sie möchten Teil unseres Teams werden und die abwasserfreie Zukunft mit uns gestalten?

Wir sagen ihnen wie!

 

Ihr Ansprechpartner:

Bettina Böhringer
Personalreferentin

+49 7627 9239-201
career@h2o-de.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.