Kontakt

Die Experten für abwasserfreie Produktion

Das Firmengebäude der HQM Induserv GmbH in Chemnitz: Hier werden jährlich bis zu 800 Kubikmeter Prozessmedien durch ein VACUDEST Vakuumdestillationssystem aufbereitet.

Zufriedenheit und ein bisschen Stolz – das spiegelt sich in den Gesichtern der VACUDEST-Betreiber des Automobilzuliefererunternehmens HQM Induserv aus Sachsen wider. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Hilfe der VACUDEST seit 16 Jahren abwasserfrei produzieren!“ Die mit der VACUDEST 160 aufbereiteten Reinigungsmedien aus der Produktion haben eine so gute Qualität, dass sie im Kreislauf geführt und somit wieder im Reinigungsprozess eingesetzt werden können. Das spart dem Unternehmen nicht nur die Kosten für Frischwasser und schont wertvolle Wasserressourcen, sondern spart auch bares Geld bei den Betriebs- und Entsorgungskosten. Anlässlich der 100.000sten Betriebsstunde der VACUDEST Abwasseraufbereitungsanlage hat die H2O GmbH ihren Kunden in Sachsen besucht.

Die Verantwortlichen vor der 16 Jahre alten VACUDEST 160 NT: Hendrik Mikolaschek (links) und Bernd Klein.

Gleichbleibend hohe Reinigungsqualität

Die HQM Gruppe ist deutschlandweit mit mehreren Standorten für die Automobil- und Zuliefererindustrie tätig. Am Standort in Chemnitz spezialisierte sich das Unternehmen unter anderem auf die Behälter- und Bauteilreinigung, zu der moderne Spritzreinigungsverfahren und Ultraschallreinigung gehören. Dank innovativer Arbeitsweisen und Maschinen wird eine gleichbleibend hohe Reinigungsqualität garantiert. Dazu trägt auch die Technologie der H2O GmbH bei: zur Aufbereitung der Reinigungsmedien ist seit 2003 eine VACUDEST Vakuumdestillationsanlage in Betrieb.

Vor einigen Jahren wurde ein Bandfilter nachgerüstet, durch den die Vorbehandlung noch weiter verbessert werden konnte. Seit September letzten Jahres macht eine Vacutouch Maschinensteuerung die Bedienung der Anlage noch einfacher. „Sonst ist die VACUDEST im Wesentlichen noch im Originalzustand und arbeitet 24 Stunden täglich. Wir sind sehr zufrieden, dass sie schon seit 16 Jahren so zuverlässig läuft.“ Erzählen die für die VACUDEST verantwortlichen Mitarbeiter Bernd Klein und Hendrik Mikolaschek.

Gute Pflege = hohe Zuverlässigkeit

Das kommt nicht von ungefähr: „Regelmäßige Wartungen und die richtige Pflege spielen für die Prozesssicherheit der Maschine eine wesentliche Rolle“, erzählt H2O-Servicetechniker Hartmut Uhlig, der seit 2007 bei der HQM Induserv im Einsatz ist. Nur so könne man Verschleißteile rechtzeitig austauschen, auf veränderte Parameter eingehen, benötigte Technologien nachrüsten und somit den Wert der Maschine für lange Zeit erhalten. Deshalb hat das Unternehmen auch von Anfang an einen Wartungsvertrag mit der H2O GmbH abgeschlossen.

Die Vacutouch-Maschinensteuerung zeigt übersichtlich alle wichtigen Parameter – hier im Bild die 100.000 Betriebsstunde.

Warum eine Abwasseraufbereitung mit VACUDEST?

Vor der Anschaffung der VACUDEST Vakuumdestillationsanlage wurden die Abwässer über einen regionalen Umweltdienst komplett entsorgt. Dies war mit hohen laufenden Kosten verbunden. „Dann wurde in unserem Unternehmen in neue Reinigungsanlagen investiert. Das Volumen des anfallenden Abwassers stieg enorm, was dann auch einen hohen Anstieg der Entsorgungskosten verursacht hätte“, erzählt Erik Hartmann, der als technischer Verantwortlicher für Behältermanagement und Teilereinigung bei der HQM Induserv tätig ist. Die Installation der VACUDEST Vakuumdestillationsanlage wurde aus wirtschaftlichen Gründen also als enorm attraktiv angesehen. Die Investition in das VACUDEST System amortisierte sich aufgrund der Einsparungen in den Entsorgungskosten schon nach kurzer Zeit.

Wie diese Einsparungen genau möglich sind? Das Prinzip von Vakuumverdampfern beruht auf Siedepunkts-Unterschieden. Das Abwasser wird erhitzt, das reine Wasser verdampft, die Verschmutzungen nicht. So entsteht aus 100 Prozent Abwasser bis zu 98 Prozent wiederverwertbares Wasser und nur noch 2 Prozent Verschmutzungen bleiben übrig.

Diese können kostenminimiert entsorgt werden. Eine wirtschaftlich hoch interessante Lösung für Unternehmen aus allen Industriebranchen.

Vacutouch Maschinensteuerung
Eine intuitive Steuerung spart Zeit und Geld. Deshalb hat die H2O GmbH mit der Vacutouch eine Maschinensteuerung entwickelt, die selbsterklärend zu bedienen ist. Sie zeigt die Betriebszustände der Anlage schnell und verständlich am übersichtlichen Touchscreen. Die Alarmfunktion sorgt dafür, dass Anwender in Notfällen sofort per E-Mail oder SMS benachrichtigt werden. Der Datenspeicher von zwölf Monaten erlaubt außerdem eine ausführliche Systemanalyse. Einstellungen können jederzeit optimiert werden. Für beste Effizienz in Produktions-Prozessen

Innovative Technologien sorgen für hohe Effizienz

Ein Energiefresser ist das Verdampfen mit VACUDEST Vakuumdestillations-Systemen nicht: Wasser verdampft unter Vakuum bereits bei ca. 85 Grad. Durch cleveres Energierecycling – die Energie des Dampfes wird durch verschiedene Wärmetauscher dem Verdampfungsprozess zurückgeführt – verbraucht dieser Prozess keine externe Energiequelle. Der Motor der Vakuumpumpe ist der einzige Energieverbraucher – deshalb hat die Abwasseraufbereitung mit VACUDEST Vakuumverdampfung eine Energieeffizienz von bis zu 95 Prozent. Dieses Energierecycling gehört zu einer der ersten Innovationen des 20 Jahre alten Unternehmens. Viele weitere folgten im Laufe der Jahre, wie zum Beispiel die Clearcat Technologie für ölhaltige Abwässer oder der Destcontrol-pH-Regler zur Verbesserung der Destillatqualität. Mit diesen Innovationen ist die H2O GmbH weltweit technologieführend in ihrer Branche.

Mehr dazu finden Interessierte auch auf der Homepage des Unternehmens unter „Innovationen“.


Autoren:
Hartmut Uhlig – Servicetechniker im Außendienst
Catherine Akintschin – Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
H2O GmbH. Die Experten für abwasserfreie Produktion.

Gut informiert und trotzdem noch Fragen?

Unsere Experten haben die Antwort.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Anfragen

Sie haben Fragen zu unseren VACUDEST Systemen?

Sprechen Sie uns an!

 

Ihr Ansprechpartner:

Thomas Dotterweich
 Senior Projektingenieur Vertrieb

+49 7627 9239-306
thomasm.dotterweich@h2o-de.com

Service

Sie benötigen Betriebsmittel, Ersatzteile oder einen Wartungstermin?

Wir helfen ihnen gerne weiter!

 

Ihr Ansprechpartner:

Carles Fité
 Technischer Kundenberater

+49 7627 9239-888
carles.fite@h2o-de.com

Karriere

Sie möchten Teil unseres Teams werden und die abwasserfreie Zukunft mit uns gestalten?

Wir sagen ihnen wie!

 

Ihr Ansprechpartner:

Bettina Böhringer
Personalreferentin

+49 7627 9239-201
career@h2o-de.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.