Kontakt

Die Experten für abwasserfreie Produktion

20 Jahre H2O - zwei Jahrzehnte Erfahrung. Viele Jahre Erfahrungen, die auch unsere Kunden mit unseren Anlagen gemacht haben. Wie war das denn damals? Was hat sich seither getan? Um das herauszufinden, haben wir einen unserer ältesten Kunden besucht. Er betreibt seit sage und schreibe 28 Jahren eine VACUDEST für die Aufbereitung seiner Edelstahlbeizwässer. Matthias Fickenscher, heutiger CEO, arbeitete vor der Gründung von H2O bei Mannesmann Demag Wittig im Vertrieb. Mit dem Management-Buy-Out vor 20 Jahren übernahm die H2O GmbH auch die Rechte der VACUDEST Vakuumdestillationsanlagen. Das Fazit unseres Besuches: Die alte Lady ist zwar in die Jahre gekommen, tut dafür aber immer noch, was sie soll. Beeindruckend!

Das weltweit tätige Unternehmen fertigt Edelstahlbehälter in verschiedenen Größen an. Um diese Edelstahlbehälter nach den hohen Sicherheits- und Hygienenormen ihrer Kunden fertigen zu können, achtet die Firma auf höchste Qualität in der Verarbeitung des Rohmaterials Edelstahl. Aus den verschiedenen Bearbeitungsschritten resultiert eine absolut homogene Oberfläche.

Am Ende des Bearbeitungsprozesses werden die Behälter gewaschen. Dieses Abwasser bereitet die VACUDEST Vakuumdestillationsanlage auf. Die Qualität des aufbereiteten Wassers ist so gut, dass es in die Kanalisation eingeleitet werden kann. „Wir hatten noch nie Probleme mit der Behörde, die Leistung der alten Lady ist nach all den Jahren also noch immer gut!“, bestätigt der VACUDEST-Betreuer des Unternehmens.

Beispiel einer bearbeiteten Oberfläche.

Warum sich das Unternehmen die VACUDEST vor 28 Jahren überhaupt angeschafft hat? „Bevor die VACUDEST zu uns kam, entsorgten wir das Waschwasser komplett. Mit der Anschaffung dieser Abwasseraufbereitung sparten wir also enorme Entsorgungskosten.“, erinnert er sich. Zudem sei der Grundgedanke des Umweltschutzes einfach eine „tolle Sache“.

Heute zeigt die alte Lady allerdings auch einige Alterserscheinungen. „Sie überhitzt schon mal und durch die Kleinstpartikel im Waschwasser klemmen auch öfter mal die noch mechanischen Sensoren.“ Ein gutes Beispiel dafür, wie sich die Anlagen mit der Zeit weiterentwickelt haben: Heute verwenden wir elektrische Sensoren – ein „Verklemmen“ ist so nicht mehr möglich. „Aber solche kleinen Störungen können wir hier schnell selbst lösen. In den Jahrzehnten, in dem die Maschine schon bei uns ist, kennt man sie schon in- und auswendig und weiß genau, wo das Problem liegt.“

Eine selbst installierte Kamera überwacht den Status der VACUDEST. „So kann ich sofort reagieren.“, erklärt der VACUDEST-Bediener. In neueren Maschinen ist diese Funktion schon integriert: Hier wird der Betreuer automatisch übers Handy informiert.

Bei der Überwachung der Maschine hilft eine selbst installierte Kamera gegenüber der Anlage. „So kann ich gleich sehen, wenn etwas nicht stimmt und sofort reagieren.“ Auch hier hat sich mit den neuen modernen VACUDEST Systemen schon einiges getan. Heute schicken die Maschinen bei einer Störung automatisch eine Nachricht aufs Handy des Bedieners. Aber die Kamera ist eine prima Idee und tut es natürlich auch.

Trotz der Altersschwächen und den damit verbundenem Arbeitsaufwand ist man hier also noch immer zufrieden mit der VACUDEST. Und wie sind die Erfahrungen mit H2O? „Der Kontakt zu den Mitarbeitern der H2O ist sehr gut. Die Lieferung von Ersatz- oder Verschleißteilen geht immer ruckzuck.“

Gut informiert und trotzdem noch Fragen?

Unsere Experten haben die Antwort.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Anfragen

Sie haben Fragen zu unseren VACUDEST Systemen?

Sprechen Sie uns an!

 

Ihr Ansprechpartner:

Thomas Dotterweich
 Senior Projektingenieur Vertrieb

+49 7627 9239-306
thomasm.dotterweich@h2o-de.com

Service

Sie benötigen Betriebsmittel, Ersatzteile oder einen Wartungstermin?

Wir helfen ihnen gerne weiter!

 

Ihr Ansprechpartner:

Carles Fité
 Technischer Kundenberater

+49 7627 9239-888
carles.fite@h2o-de.com

Karriere

Sie möchten Teil unseres Teams werden und die abwasserfreie Zukunft mit uns gestalten?

Wir sagen ihnen wie!

 

Ihr Ansprechpartner:

Bettina Böhringer
Personalreferentin

+49 7627 9239-201
career@h2o-de.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.